Kontakt | Sitemap | Suche | Drucken
Somatic Experiencing

Traumatherapie nach Dr. Peter Levine

Oft ereignen sich im Leben Dinge, die für das menschliche Empfinden zu belastend sind: Unfälle, Grenzverletzungen, Krankheiten etc. Dank vielen automatisch stattfindenden Abwehrmechanismen und einem von Natur aus vorgegebenen Überlebenswillen reagiert der Körper mit verschiedensten Abwehrstrategien, wie Erstarrung, Dissoziation, Flucht und so weiter.

 




Traumatisch überwältigende Erfahrungen finden manchmal an Orten statt, wo wir sie nicht vermuten würden...

Zu einem späteren Zeitpunkt können sich solche gestauten oder abgespaltenen Kräfte plötzlich vehement zurück melden, da aktuelle Erlebnisse an die seinerzeitige Überforderung im Nervensystem erinnern. Der Körper reagiert unbewusst darauf. Er lässt uns seine ganze Geschichte nochmals erleben und reagiert wie damals. Unser Grosshirn übersetzt diese aktuelle Wahrnehmung mit altem „Geschichtsmaterial“. Aus völlig harmlos wirkenden Ereignissen im Alltag können alte Traumata aktiviert werden und den Lebensfluss des Einzelnen empfindlich stören.

 

Auswirkungen

Unsicherheit, vegetative Entgleisungen, Nervosität, Schlafstörungen.
Angstgefühle bis hin zu Panikattacken oder phobische Ängste.
Somatische Beschwerden, Verstimmtheit, Unlust bis hin zur Depression  

 

Lösungen

In sicherer Umgebung werden Möglichkeiten gesucht, den ursprünglichen Lebensfluss wieder herzustellen. Belastende Übersetzungen von Körperempfindungen werden neu zugeordnet. Was war damals und was ist heute? Wer viel traumatisches Material mit sich schleppt, hat oft ein eingeschränktes Vertrauen in seine aktuelle Wahrnehmung, was sich sowohl im persönlichen Alltag wie auch im Umgang mit Job, Beziehungen und Freizeit auswirken kann.

 

In der Beratung wird aufgezeigt, dass gewisse Abwehrmechanismen zu einem früheren Zeitpunkt wichtig waren und Sinn machten. Gleichzeitig gilt es eine vorsichtige Annäherung an die heutige Situation zuzulassen um dem Körper die Möglichkeit zu geben, den aktuellen Alltag als neue Chance und mit viel Sicherheit  erleben und abspeichern zu dürfen.

 

Ziele

Der innere Raum für das Leben im Hier und Jetzt wird erweitert.
Die reflexartige Hinbewegung zu altem und belastendem Material wird reduziert.
Das innere Erleben und die äusseren Umstände werden entkoppelt
Vermehrtes Wahrnehmen von Empfindungen und nicht nur von Emotionen

Weitere Informationen zur Therapiemethode nach Dr. Peter Levine erhalten Sie unter www.somatic-experiencing.de

 

 




Liebevolle, achtsame und bewusste Bindung kann bereits zu Beginn der abenteuerlichen Reise auf diesem Planeten für sehr viel Elastizität und Resilienz im Umgang mit Traumata sorgen...


Es kommt nicht darauf an,

was man aus uns gemacht hat,

sondern darauf,

was wir aus dem machen,

was man aus uns gemacht hat.

 

(aus Sartres Saint Genet)